Seite 8


Herkunft unseres Kalenders

Über 1 600 Jahre später war der kleine Unterschied immerhin auf 10 Tage angewachsen. Im Jahre 1582 - machte Papst Gregor XIII. mit der "Bulle inter gravissimas" Schluß mit dieser Ungenauigkeit.

Er strich die 10 Tage aus dem Kalender. Der von ihm beauftragte fränkische Mathematiker Clau, bekannt als Clavius, hat die bekannte, bis heute gültige Regelung gefunden, bei der das Jahr nur noch 26 Sekunden zu viel enthält. Nur alle 3 333 Jahre muß im

Gregorianischen Kalender

ein Tag weggelassen werden.


Schaltregel DIN EN 28 601

Ein Schaltjahr ist ein Jahr, dessen Jahreszahl durch vier ganzzahlig teilbar ist, es sei denn, es ist ein Jahrhundert-Jahr, dann muß seine Jahreszahl durch vierhundert ganzzahlig teilbar sein.


Deutsche Übersetzung der Eingangsworte der Bulle "Inter gravissimas": "Unter den schwerwiegendsten Sorgen unseres Hirtenamtes steht nicht an letzter Stelle die Sorge ...",

zur Seite > 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21